Erste Baumpflanzung im Taylor Park

23
Oktober
2017
Stadtrat Konrad Schlichter (CDU), Stadtrat Bernd Kupfer (CDU), Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, Anna Lundqvist (Landschaftsarchitekin von Man Made Land), Achim Judt (Geschäftsführer MWSP), Karl-Heinz Frings (Geschäftsführer MWSP)

Erste Baumpflanzung im Taylor Park

Die ehemalige US-Militärfläche Taylor wird zum grünen Gewerbegebiet. Mit einer offiziellen Baumpflanzung am 23. Oktober fällt der Startschuss für weitere rund 1.000 Bäume, die zukünftig Taylor begrünen werden.

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz brachte es in seiner Begrüßungsrede auf den Punkt: „Wir entwickeln hier etwas ganz Besonderes. Es wird kein klassisches Gewerbegebiet, sondern die Verbindung von Leben und Arbeiten.“ Damit setzt er den hohen Anspruch an die Quartiersentwicklung, der auch schon auf den anderen Konversionsflächen wie Turley oder FRANKLIN erfüllt wird, konsequent weiter fort. Mit offenen Räumen werden Mannheimer Stadtteile neu verbunden und der Lückenschluss zum Käfertaler Wald wird realisiert. Auf Taylor geht es um einen beachtlichen Grünanteil von 21 % des Gesamtgeländes, eine außergewöhnliche Quote für ein Gewerbegebiet. Auf 100.000 qm entsteht ein großzügiges, attraktives Areal für Bewegung und Sport, das mit einem Kletterpark, einer Skateanlage und Minirampe, einem Wiesentheater und einer Multisportfläche Raum für vielfältige Freizeitmöglichkeiten bieten wird.

Der Taylor Park bildet das grüne Herzstück in Mitten des Areals. Entwickelt wurde er auf der Grundlage des städtebaulichen Entwurfs der Landschaftsarchitekten von Man Made Land aus Berlin zusammen mit dem Architekturbüro von Francis Kéré, die 2013 den Wettbewerb zur Gestaltung der Grünflächen auf Taylor gewannen. Der Park generiert dabei eine besondere Attraktivität und Qualität im Quartier und komplettiert den Mannheimer Grünzug.

Herr Judt, Geschäftsführer der MWS Projektentwicklungsgesellschaft: „Der Grünzug ist auch wichtig für die moderne Arbeitswelt. Arbeitgeber haben heute nicht nur hohe Ansprüche an die Gebäude, in denen sie ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unterbringen, sondern auch an das Umfeld und dessen Erholungswert“ berichtete er und verweist auf über 1.000 Arbeitsplätze, die es einmal auf Taylor geben wird.

Der Baubeginn des Taylor Parks wird im Februar 2018 starten und Mitte 2019 beendet sein. Bis dahin werden 23.000 m3 Erde bewegt, Hügel aufgeschüttet und abgetragen, um dem Freizeitgelände sein eigenes Profil zu geben. Tatsache ist: Sehr grün wird es werden mit rund 700 Bäumen im Parkgelände und rund 300 Bäumen im Straßenraum. Den symbolischen Anfang machte an dem Tag die heimische Winterlinde, die bis zu 40m hoch und bis zu 1.000 Jahre alt werden kann. Herr Judt schmunzelte: „Sie sehen – wir denken langfristig.“