Lokale Stadterneuerung Neckarstadt-West

25
April
2017

Lokale Stadterneuerung Neckarstadt-West

 

Die Stadt Mannheim will gemeinsam mit der städtischen Entwicklungsgesellschaft MWSP Strategien für eine positive Entwicklung der Neckarstadt-West erarbeiten.

Ziel ist es, nachhaltig und langfristig Qualität durch Interventionen in Immobilien und öffentliche Räume zu erreichen. Die MWSP hat dazu Dr. Konrad Hummel mit einer Studie zur „Lokalen Stadterneuerung“ der Neckarstadt-West beauftragt. Unter der Leitung des OB-Dezernats und der MWSP-Geschäftsführung wurde bereits eine Steuerungsgruppe mit dem Quartiermanagement, den Leiterinnen und Leitern der Fachbereiche Arbeit und Soziales, Baurecht, Sicherheit und Ordnung, Immobilienmanagement, Stadtplanung, Wirtschaftsförderung, Grünflächen und Umwelt, dem Integrationsbeauftragten sowie der Geschäftsführung der GBG gegründet. Die Steuerungsgruppe beschäftigt sich daneben mit einer ähnlichen Zielsetzung mit dem Jungbusch, unter Einbindung des örtlichen Quartiermanagements.

In einem ersten Schritt wurden fünf Handlungsfelder und -zonen definiert, die in den kommenden Wochen und Monaten bearbeitet werden. Es geht um die Planung und Bespielung des Neckarvorlandes (erste Umsetzungen erfolgen bereits in 2017), die Schaffung eines Bündnisses für Wohnen für die Neckarstadt-West, die Veränderung der Struktur Mittelstraße-Ost, die Aufenthaltsqualitäten rund um den Neumarkt mit Kulturkiosk sowie die Prüfung von Interventionen und begleitenden Maßnahmen in Bereichen und Einzelobjekten, um zum Beispiel das Straßenbild rund um das neue Stadtarchiv aufzuwerten.

Angestoßene Projekte, Bürgerbeteiligungen oder aktuelle Veränderungen, wie Umbauten, sollen dabei zügig von der Steuerungsgruppe auf ihre Umsetzung oder Folgenabschätzung geprüft und ggfs. zügig auf den Weg gebracht werden. Flankierend zu den Maßnahmen im privaten und öffentlichen Raum und den zahlreichen Fördermaßnahmen rund um Schulen und Integration, gehört der Aufbau eines zivilgesellschaftlichen Netzwerkes und die Gewinnung von neuen Partnern mit dem Ziel, die Neckarstadt-West als Quartier großer Diversität urban zu entwickeln und langfristig sozial zu stabilisieren, dazu.

„Die Erfahrung der Konversionsentwicklung aus den letzten Jahren ist für die MWSP eine gute Grundlage, um Strategien für eine positive und nachhaltige Entwicklung der Neckarstadt-West zu erarbeiten. Der Steuerungskreis auf Leitungsebene ermöglicht es uns, diese Strategien auch praktisch umzusetzen“, so MWSP-Geschäftsführer Achim Judt.