Konversion

Offene Räume - Starke Urbanität

Mit 1.000 Ideen haben wir uns auf den Weg gemacht mit den Bürgerinnen und Bürgern Mannheims ihre Stadt weiterzuentwickeln. Fünf Marken und konkrete Projekte sind das Ergebnis eines bürgerschaftlichen Prozesses, der die Stadt und ihre Bewohner nachhaltig verändert.

ZEITSTROM

Die MWSP und die Geschäftsstelle Kulturelle Stadtentwicklung der Stadt Mannheim haben mit mehreren Partnern, wie beispielsweise den Reiss-Engelhorn-Museen oder dem Deutsch-Amerikanischen Frauenarbeitskreis, das Projekt »ZEITSTROM« ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um Mitmachaktionen und Ausstellungen, die Geschichte, Politik, Kunst und Kommunikation über die Konversion miteinander verbinden. Der Einfluss der Amerikaner auf den Flächen insgesamt und auf die Stadtgesellschaft sowie die frühe Vorgeschichte der Kasernenflächen sollen dargestellt, diskutiert und erlebbar gemacht werden.

In der ehemaligen Vorschule auf FRANKLIN ist auf 300 Quadratmetern in Zusammenarbeit mit dem Büro beier+wellach projekte das ZEITSTROM-Haus mit Ausstellungs- und Workshopflächen, einem Besucherzentrum und Gastronomie entstanden.

Die erste Ausstellung hat im Juli 2016 eröffnet. Gezeigt werden Ausschnitte aus dem Alltagsleben und den Kultur- und Sportaktivitäten der Amerikaner, aber auch, was früher einmal war – von der prähistorischen Vorgeschichte Colemans bis zur Gallwitzkaserne und der Käfertaler Landwirtschaft.

Weitere Informationen zur Ausstellungskonzeption “ZEITSTROM – Was ist das?” finden Sie hier.